Geschäftsordnung

Aktuelle Version vom 08.03.2019 genehmigt vom geschäftsführenden Vorstand!

 

§1 Interne Aufgaben - und Zuständigkeitsverteilung:

 

Der Vorstand führt die laufenden Geschäfte des Vereins.

Der 1.,2., und 3. Vorsitzende vertreten den Verein im Sinne des § 26 BGB einzeln.

Der 2. Vorsitzenden übernimmt die Aufgaben des Kassenwarts, er führt das Kassenbuch über alle Einnahmen und Ausgaben des Vereins.

 

Der Kassenwart ist zuständig für:

  • Beitragserhebung
  • Bankkontakte
  • Rechenschaftslegung gegenüber Finanzamt (Steuererklärung)
  • usw.

 

Der Vorstand hat zur Verstärkung und zur Unterstützung den Beirat!

 

§1a Der Beirat unterstützt den Vorstand in folgenden Bereichen:

  • allgemeine Verwaltung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Mitgliederversammlungen
  • Vorstandssitzungen
    • Jedes Beiratsmitglied ist bei den Vorstandssitzungen voll stimmberechtigt!
  • Vertretung bei nicht anwesendem Vorstand
  • Kassenbuchprüfungen

 

§1b Zusammensetzung des Beirates:

  • Der Beirat setzt sich aus den Beisitzern die zur Jahreshauptversammlung 02/2017 im Amt waren zusammen
  • Der Beirat wird NICHT alle 5 Jahre neu gewählt, sondern bleibt im Amt bis zur
    • Eigenen Amtsniederlegung
    • Vereinsauflösung
    • Antrag auf Amtsniederlegung vom Vorstand oder 2/3 der Mitglieder
  • Bei Amtsverlust (§1b) prüft der Vorstand ob ein neues Mitglied im Beirat berufen werden soll.
    Dieses entscheidet der Vorstand eigenständig und flexibel je nach Situation und aktueller Aufgabenstellung.
    Der Vorstand kann auch kurzfristig eine Position im Beirat erhöhen. Eine Position ohne Grund zu verringern ist nur mit vorherringen Antrag möglich.

 

§1c Beirat und Vorstand:

  • Legt ein Vorstandsmitglied, außerhalb der Wahlperiode, sein Amt nieder, rückt AUTOMATISCH ein Beiratsmitglied kommissarisch an dessen Position, bis zur nächsten Wahlperiode des Vorstandes
  • In den Vorstandssitzungen ist der Beirat eingebunden

§1d Aufgaben des Beirats:

Jedes Mitglied des Beirats übernimmt Haupt Verantwortlich eine der folgenden Aufgaben und ist auch für die eigenständig Einarbeitung verantwortlich.

- Sozialwart

            - Bearbeitung des Sachgebiets Haftungs- und Versicherungsfragen

- Erfassung und Meldung von Schadensfällen

- Betreuung von geschädigten Vereinsmitgliedern

- Erfüllung der Funktion des / der Sicherheitsbeauftragten

- Ansprechpartner für die Bundesländer

- Eigenständige und selbstständige Weiterbildung im zugewiesenen Bereich (Fachlektüre)

- Unterstützung bei allen Hauptveranstaltungen des Vereins

- Auf der Hauptveranstaltung AhDoL verantwortlich für die Helfer und für die Kontrolle ob Helfer Ihre Aufgaben richtig erfüllen (Sicherheitsbeauftragten)

- Weitere unterstützende Arbeiten des Vorstands in den Bereichen

                        ● allgemeine Verwaltung

                        ● Mitgliederversammlungen

                        ● Vorstandssitzungen

                        ● Kassenbuchprüfungen

- Schriftführer

Gemäß Satzung ist der 3. Vorsitzende für als Schriftführer da. Er übernimmt in Zukunft die Prüfung der Schriftführung und wird vom Beirat aktiv unterstützt.

            - Protokollführung bei allen Sitzungen

- Ordnungsgemäße Führung von Satzung, Ordnungen und Richtlinien des Vereins

- Erfüllung der Funktion des / der Datenschutzbeauftragten

- Eigenständige und selbstständige Weiterbildung im zugewiesenen Bereich (Fachlektüre)

- Unterstützung bei allen Hauptveranstaltungen des Vereins

- Weitere unterstützende Arbeiten des Vorstands in den Bereichen

                        ● allgemeine Verwaltung

                        ● Mitgliederversammlungen

                        ● Vorstandssitzungen

                        ● Kassenbuchprüfungen

- Gerätewart

            - Verantwortung für das gesamten übergebene Vereinsinventar

                        - Inventar welches hauptsächlich auf AhDoL genutzt wird

- Pflege und Erhaltung der Spielgeräte und Ausrüstung in einem gebrauchsfähigen Zustand

- Lagerung für das gesamten übergebene Vereinsinventar

            - Inventar welches hauptsächlich auf AhDoL genutzt wird

- Lagerpflege des erteilten Lagers

- Schadensmeldungen an den Vorstand

- Unterstützung bei allen Hauptveranstaltungen des Vereins

- Weitere unterstützende Arbeiten des Vorstands in den Bereichen

                        ● allgemeine Verwaltung

                        ● Mitgliederversammlungen

                        ● Vorstandssitzungen

                        ● Kassenbuchprüfungen

- Jugendwart / Jugendbeauftragte

            - Koordination der gesamten Jugendarbeit im Verein

- Planung und Durchführung von Veranstaltungen aller Art, an denen Mitglieder der Jugendabteilungen beteiligt sind

- Eigenständige und selbstständige Weiterbildung im zugewiesenen Bereich

- Unterstützung bei allen Hauptveranstaltungen des Vereins

- Weitere unterstützende Arbeiten des Vorstands in den Bereichen

                        ● allgemeine Verwaltung

                        ● Mitgliederversammlungen

                        ● Vorstandssitzungen

                        ● Kassenbuchprüfungen

- Legt ein Vorstandsmitglied, außerhalb der Wahlperiode, sein Amt nieder, rückt AUTOMATISCH ein Beiratsmitglied kommissarisch an dessen Position, bis zur nächsten Wahlperiode des Vorstandes

- In den Vorstandssitzungen ist der Beirat eingebunden

 

§2 Vorstandssitzungen:

§2a Einberufung:

  1. Die Vorstandssitzungen werden nach Bedarf einberufen.
  2. Vorstandssitzungen können auch per WhatsApp abgehalten werden.
  3. Jedes Vorstandsmitglied ist befugt, eine Vorstandssitzung einzuberufen.
  4. Auf eine Ladungsfrist wird grundsätzlich verzichtet.

 

§2b Tagesordnung:

Die Tagesordnung wird im Vorfeld von den Vorstandsmitgliedern erstellt.

 

§2c Leitung:

Die Vorstandssitzung wird vom 1. Vorsitzenden geleitet.

 

§2d Öffentlichkeit:

Die Vorstandssitzungen finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

 

§2e Beschlussfassung:

1. Alle Vorstandsmitglieder haben eine Stimme. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des ersten Vorsitzenden.

2. Der Vorstand entscheidet stets mit der Mehrheit der satzungsgemäß festgelegten Anzahl der Vorstandsmitglieder.

 

§3 Bundeslandbeauftragte

            Bundeslandbeauftragte (folgend BmH-BBA genannt) werden vom Vorstand berufen.

            Aufgaben:

Die BmH-BBA halten Kontakt zu Einrichtungen die an der jährlichen, in dem Bundesland statt gefundenen Veranstaltungen, teilgenommen haben.

Sie melden sich eigenständig bei den Einrichtungen um zu erfahren ob Hilfe benötigt wird.

Hilfe bzw. Unterstützung im Namen des Vereins sind in den Bereichen

  • Kleidung für Kinder und Jugendliche
  • Spielzeug
  • und ähnliches

möglich und werden unterstützt.

Hilfe die anderes artig und eventuell mit finanziellen Mittel zu tun haben, müssen im Vorfeld beim Beirat beantragt werden. Kosten die eigenständig ausgegeben werden, können später nicht zurückerstattet werden.

 

Möchten die BmH-BBA weitere Einrichtungen unterstützen, ist dieses möglich, aber nur mit Einrichtungen die in ihrer Art und Struktur denen ähneln die an AhDoL teilgenommen haben.

 

            Erstattungen:

Haben die BmH-BBA vermehrte Ausgaben im Bereich Sprit, kann die Erstattung beim Beirat beantragt werden.

           

Aktivitäten:

Möchten BmH-BBA Aktivitäten mit Einrichtungen Unternehmen wie, Zoo, Eis essen, oder ähnliches, ist dieses eine private Aktion der BmH-BBA und kann nicht über den Verein finanziert werden.

 

§4 Referatsleiter:

Zur fachlichen Unterstützung ernennt der geschäftsführende Vorstand, 1., 2. und 3. Vorsitzende, einen – Referatsleiter -.

Dieser übernimmt die Bereiche

  • Verwaltung
  • Entwicklung
  • Organisation

Im Einzelnen sehen die Aufgaben wie folgt aus:

  • Vertretung des Vereins nach Regelung in der Geschäftsordnung allein
  • Führung des Schriftverkehrs
  • Zuständigkeit für die Postbearbeitung
  • Führung und Bearbeitung der Mitgliederkartei
  • Beratung von (potenziellen) Neumitgliedern
  • Beratung von (potenziellen) neuen Partnern und bewegenden Partnern
  • Prüfer auf Einhaltung der Umsetzung von Satzung und Geschäftsordnung
  • Bearbeitung von Aufnahmeanträgen
    • Mitgliederliste
    • Statistik
    • Ausweise
  • Kommunikation mit Mitgliedern zu verschiedenen Themen
  • Wahrnehmung von Registratur arbeiten
  • Eigenständiges Arbeiten und Kommunizieren mit Finanzamt, Amtsgericht und Markenamt
    • Ansprechpartner zum Thema Markeneintragung
  • Bearbeitung von Haftungsfragen, Unfällen usw.
  • Berichtserstattung an den Vorstand über alle relevanten Ereignisse und Ergebnisse
    • Vereinsarchiv
    • Auswertung von Unterlagen
    • Dokumenten
    • Niederschriften
    • Fotos
    • Filmen
  • Erstellung von Chroniken
  • Berichte über Finanz- und Vermögenslage
  • Anfertigung von steuerrechtlichen Schriftstücken
  • Eröffnung und Verwaltung eines Kommunikationszentrums
  • Weiterentwicklung der Initiative
    • Weiterentwicklung von Soft- und Hardware
    • Entwicklung einer eigener APP inkl. Kommunikationskanal
    • Microsoft Office bereitstellen
    • Beratung des Beirates in verschiedenen Themen
  • Beratung aller im Verein anfallenden Aufgaben
    • Beratung des Beirats im Bereich Weiterbildung
    • Beratung des Vorstandes im Hintergrund
    • Beratung aller im Verein anfallenden Aufgaben
  • Einarbeitung neuer Vorstandsmitglieder
  • Eigenständige und selbstständige Weiterbildung im zugewiesenen Bereich (Fachlektüre und Veranstaltungen)
  • Weitere Aufgaben werden flexibel mit der Weiterentwicklung der Initiative und nach Aufgabenstellung des Vorstandes folgen.

Zusatz

            Der Referatsleiter hat kein Stimmrecht und ist kein Bestandteil des Vorstands.

Die Position untersteht nur dem geschäftsführenden Vorstand.

Der Referatsleiter wird ernannt.

Die Ernennung erfolgt nur für ein Jahr, sie wird jährlich auf der JHV (als letzter Punkt der Tagesordnungspunkte) auf Wunsch des Vorstandes verlängert.

 

Der Referatsleiter hat das Recht sich für bestimmte Aufgaben Unterstützung von aktiven Mitgliedern zu holen.

 

Alle Aufgaben werden eigenständig und selbstständig erledigt, und für den geschäftsführenden Vorstand werden Berichte erstellt.

 

§5 Mitgliedschaft:

Mitglieder können alle Personen werden, die das 18. Lebensjahr erreicht haben und den Zwecken des Vereins dienen.

Die Mitgliedschaft wird durch eine digitale Beitragserklärung,
 

www.Bewegen-mit-Herz.de/Mitglied-werden

 

erworben, über deren Annahme der Vorstand endscheidet. Über die Entscheidung teilt der Vorstand per SMS mit!

Die Mitgliedschaft wird aber erst wirksam, wenn der Mitgliedsbeitrag binnen 4 Wochen nach Mitteilung des Vorstandes überwiesen wird.

Es wird KEINE gesonderte Rechnung zugeschickt!

Ein Monat vor Ablauf des Mitgliedsjahres wird per SMS darüber informiert!

Bei überweisen des Beitrages, vor Ablauftermin, verlängert sich die Mitgliedschaft um weitere 12 Monate.

 

§6 Änderung der Geschäftsordnung:

Dem Vorstand obliegt alleine eine Änderung der Geschäftsordnung und kann nur einstimmig von diesem vorgenommen werden.

 

Änderungen der Geschäftsordnung können von den Mitgliedern beantragt werden.

 

§7 Inkrafttreten:

Die Geschäftsordnung tritt mit Genehmigung der anwesenden Mitglieder der JHV vom 11.02.2017 in Kraft.

 

§7a Änderungen:

18.03.2019                    Geändert wurden die Bereiche
                                               - §1b
16.02.2019                    Geändert wurden die Bereiche

                                               - Beirat und Aufgaben

                                               - Referatsleiter

Bewegen mit Herz e.V.

Am Zehnthof 6

63628 Bad Soden-Salmünster

 

Deutsche Bank

BLZ 506 700 24

Konto 055483200

BIC DEUTDEDB506

IBAN DE39506700240055483200

Jetzt auch per PayPal möglich

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Logos und Schriftzüge sind geschützt